Glasfaser

files/VBB/pdf/Glasfaser/Knoevbladd_Feb16_Web.jpg

KNÖVbladd Februar 2017

 

Kontakt

Tel.: 043 22 69 77 - 0

Fax.: 043 22 69 77 - 13

info@vb-bordesholm-gmbh.de

Umsetzung

Wir sind unserem Ziel, eine vollständige Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen in unserer Region bis 2020,  in den letzten Jahren schon ein gutes Stück näher gekommen.

Inzwischen decken wir bereits 80% unseres Stromes aus regenerativen Energiequellen aus dem Amt Bordesholm. Verantwortlich dafür sind vor allem die zahlreichen privaten Photovoltaik- und Solar-Anlagen sowie Anlagen auf den Dächern der Gemeinde, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen wie BHKW`s und die Biomasseanlage in Brügge.

Eine Erweiterung der BHKW-Module in der Biomasseanlage ist bereits umgesetzt. Die Biomasseanlage produziert derzeit bereits knapp über Zehn Millionen Kilowattstunden Strom (kWh) pro Jahr. Damit versorgt die Anlage rund 2100 Haushalte mit Strom. Hinzu kommt eine Wärmeproduktion von 2,3 Millionen kWh, von der 550 an unser  Fernwärmenetz angeschlossene Haushalte profitieren. In Zukunft werden wir weiterhin den Ausbau der Kapazitäten in unserer Region fördern. Ob durch unser Energiesparpaket, Beteiligungen an kommunalen Windparks oder den Ausbau unseres Fernwärmenetzes.

Eine weitere wichtige Voraussetzung ist das Schaffen von Kommunikationsnetzen. Denn die dezentralen Erzeugungsanlagen welche für eine regenerative Unabhängigkeit in unserer Region nötig sind, müssen miteinander zusammengeschaltet werden um dann ein „Virtuelles Kraftwerk“ zu bilden.

Durch den Bau des Glasfasernetzes , mit Hilfe der KNÖV-NetT Breitband GmbH & Co.KG, einer Tochterfirma der VBB,  schaffen wir nicht nur ein hochmodernes Kommunikationsnetz für unsere Bürger, sondern zugleich die Voraussetzung für die dezentrale Energieversorgung der Zukunft. Denn nur mit einem intelligenten Netz und "smarten" Zählern, sog. "Smart Metern" für Verbraucher und Erzeuger, kann gesteuert werden, dass die Energie auch dann verbraucht wird, wenn sie vorhanden ist.

Biomasseanlage in Brügge