• VBB
  • Aktuelles
  • WLAN-Sicherheitslücke- Hinweise für unsere Kunden

WLAN-Sicherheitslücke- Hinweise für unsere Kunden

17.10.2017 – 17.11.2017

Durch einen Fehler in der WPA2-Verschlüsselung könnte der Netzwerkverkehr abgehört werden. Dazu muss sich der Angreifer allerdings in räumlicher Nähe bzw. im Empfangsbereich des jeweiligen WLAN Netzes aufhalten. Da die Schwachstelle im offiziellen Protokoll (WPA2) selbst steckt, ist prinzipiell jedes Gerät mit WLAN betroffen, das die WPA2-Verschlüsselung benutzt. Die Sicherheitseinstellungen des WLAN bzw. die Sicherheit des Routers welcher, das WLAN-Signal aussendet, liegt im Verantwortungsbereich des Nutzers bzw. des Anschlussinhabers.

Wir empfehlen unseren Kunden, sich vorerst an die Sicherheitshinweise des BSI zu halten (siehe Link unten). Außerdem sollten Sie Ihren Router immer auf der aktuellen Software-Version halten und die vom Hersteller bereitgestellten Software-Aktualisierungen durchführen.

Außerdem können Sie sich so gegen Angriffe Schützen:

1. Nutzen Sie ein VPN: Ein Virtual Private Network verschlüsselt alle Daten bei der Übertragung. Damit lassen sich Daten im WLAN effektiv vor Schnüfflern schützen. Das hilft nicht nur gegen diese Sicherheitslücke, sondern auch gegen Hacker in öffentlichen WLANs.

2. Halten Sie Ihre Geräte aktuell: Sicherheitslücken machen es Datendieben einfacher – wer die Lücken schließt, kann sich schützen. Halten Sie Ihre Geräte also möglichst aktuell. Ein unerlaubter Zugriff lässt sich abwehren, wenn Router oder Access Point aktualisiert wurden – einzelne Hersteller bieten sie bereits an.

3. Aktualisieren Sie Ihren Router: Der Tipp gilt nicht nur für PC, Laptop und Smartphone. sondern auch für Router. Diese sind die wichtigste Komponente im Netzwerk, allerdings oft schlecht gesichert oder mit einer veralteten Firmware ausgestattet. Wenn Sie keine aktuellen Updates für Ihren Router erhalten, sollten Sie sich überlegen, ob Sie vielleicht ein Gerät kaufen, das von Anfang an auf Sicherheit angelegt ist, rät F-Secure.

Wir verweisen zudem auf die Hinweise des BSI:

https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2017/WPA2Verschuesselung_16102017.html

Außerdem hier die Informationen von AVM (dem Hersteller der Fritz!Boxen):

https://avm.de/aktuelles/kurz-notiert/2017/wpa2-luecke-fritzbox-am-breitbandanschluss-ist-sicher/

 

 

Zurück

Überblick über alle Mitteilungen, Infos und Veranstaltungen

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30