Glasfaser

files/VBB/pdf/Glasfaser/Knoevbladd_Feb16_Web.jpg

KNÖVbladd Februar 2017

 

Kontakt

Tel.: 043 22 69 77 - 0

Fax.: 043 22 69 77 - 13

info@vb-bordesholm-gmbh.de

Netzentgelte

Allgemeine Bedingungen zur Anwendung der Netznutzungspreise

Kompensationsdienstleistung:
Gemäß Anschluß- und Netznutzungsvertrag muss bei der Entnahmestelle ein cos phi zwischen 0,9 induktiv und 0,9 kapazitiv eingehalten werden. Die Blindarbeit, die 50% der Wirkarbeit übersteigt, wird somit mit dem im Preisblatt genannten Arbeitspreis für die Kompensationsdienstleistung berechnet.

Leistungspreisberechnung:
Für die Berechnung des Leistungspreises ist die höchste 1/4 h- Leistung des Kalenderjahres maßgebend. Für die Abrechnung von Abschlägen kann die höchste Leistung des Vorjahres angesetzt werden.

Bei Überschreitung der Leistung gemäß Anschlußvertrag wird die Leistung, die den im Anschlußvertrag genannten Wert überschreitet, mit einem Aufschlag von 50% auf dem im Preisblatt genannten Wert berechnet.

Die mindestens in Rechnung gestellte Leistung beträgt 60% der im Anschlußvertrag vereinbarten Leistung.

Konzessionsabgaben:
Es sind jeweils die höchsten geltenden Konzessionsabgaben genannt. Versorgt der Netzbetreiber mehrere Gemeinden, so wird gegebenenfalls für Abnahmestellen in kleineren Gemeinden eine geringere Konzessionsabgabe berechnet.

Beansprucht der Netzkunde eine Freistellung von der Zahlung der Konzessionsabgabe, weil der Durchschnittspreis der Energielieferung (inkl. Netzkosten) den Grenzpreis der Konzessionsabgabenverordnung in ihrer jeweiligen gesetzlichen Fassung unterschreitet, so weist er dies dem Netzbetreiber in belegbarer Form, zum Beispiel durch ein Testat eines Wirtschaftsprüfers, nach.

Preisänderungen:
Der Netzbetreiber behält sich Preisänderungen vor, insbesondere bei Preisänderungen des vorgelagerten Netzbetreibers sowie bei Änderungen von Gesetzen, Verordnungen, Neuregelungen im energiewirtschaftlichen Bereich u.ä.